Bebauungsplan „Großflächige PV-Anlage Brächle – Flur 3519“

Vorhabenbezogener Bebauungsplanes „Großflächige PV-Anlage Brächle – Flur 3519“ mit Vorhaben- und Erschließungsplan in Engen-Welschingen

Öffentliche Auslegung des Entwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB
 
Der Gemeinderat der Stadt Engen hat am 10.12.2019 in öffentlicher Sitzung die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Großflächige PV-Anlage Brächle – Flur 3519“ mit Vorhaben- und Erschließungsplan in Engen-Welschingen beschlossen. In öffentlicher Sitzung des Gemeinderates am 11.02.2020 wurde die Planung vorgestellt, gebilligt und die frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung, welche in der Zeit vom 27.02.2020 bis 30.03.2020 stattfand, beschlossen. In öffentlicher Sitzung des Gemeinderates am 19.05.2020 wurden die Anregungen aus der frühzeitigen Beteiligung diskutiert, die Planung vorgestellt und gebilligt und die Offenlage beschlossen.
 
Das Plangebiet liegt im Gewann Ursprung auf Gemarkung Welschingen entlang der Bahnverbindung Engen-Singen. Im Südwesten wird es von einem landwirtschaftlichen Weg und der Bahnlinie Engen-Singen sowie westlich, nördlich und östlich von landwirtschaftlichen Flächen begrenzt. 100 m nordwestlich befindet sich das Pumpwerk Brächle.
 
Ziel und Zweck der Planung: 
Grundlage für den Bau der PV-Anlage im Außenbereich ist die Erstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes, welchen der Vorhabenträger auf eigene Kosten erstellen muss. Ziel des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist die Festsetzung eines Sondergebiets mit der Zweckbestimmung „Photovoltaik“. Geplant ist auf Höhe des Pumpwerk Brächle, entlang der Bahnverbindung Engen-Singen, auf dem Grundstück Flst Nr. 3519 eine PV-Anlage zu errichten. Der Geltungsbereich des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes umfasst das gesamte Flurstück mit 3,3 ha, das Solarfeld wird jedoch nur eine Größe von rd. 0,8 ha besitzen, in welchem eine Schutzzone für eine archäologische Fundstätte ausgespart wird. Zu Wartungszecken soll ein rd. 2 bis 4 m breiter umlaufender befahrbarer Grasweg eingerichtet werden. Die Anlage wird vollständig eingezäunt.
 
Offenlage 
Der Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wird mit Lageplan mit zeichnerischem und textlichem Teil, Planrechtlichen Festsetzungen, Örtlichen Bauvorschriften, Vorhaben- und Erschließungsplan mit Belegungsplan, Umweltbericht und Blendgutachten
 
vom 04.06.2020 bis einschließlich 06.07.2020 beim Stadtbauamt Engen, Marktplatz 2, 78234 Engen von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten öffentlich ausgelegt. Aufgrund der aktuellen Situation wird um vorherige Anmeldung beim Stadtbauamt unter der Tel. Nr. 07733/502-273 gebeten.
 
Folgende Arten umweltbezogener Informationen liegen vor:
- Schutzgut Mensch
- Schutzgut Pflanzen/Biotope
- Schutzgut Tiere
- Schutzgut Boden
- Schutzgut Wasser
- Schutzgut Klima/Luft
- Schutzgut Landschaft
- Schutzgut Kultur- und Sachgüter
 
Die Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen werden im Umweltbericht dargestellt.
 
Während der Auslegungsfrist können beim Stadtbauamt Engen, Marktplatz 2, 78234 Engen Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter der Tel Nr. 07733/502-273 vorgebracht werden.
 

 

Kontakt

Stadt Engen
Bauamt
Marktplatz 2
78234 Engen

Ansprechpartner

Gergely Kompis

Sabine Sartena

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung