Coronavirus (COVID 19)

Verordnung des Landes Baden-Württemberg und Allgemeinverfügung der Stadt Engen zum Coronavirus

Die Landesregierung setzt per Verordnung abermals weitere Maßnahmen in Kraft. Ab dem 23. März 2020 gilt somit zusätzlich:
1. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eignenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
2. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter Punkt 1 genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,50 m einzuhalten.
3. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.
4. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der fritschen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.
5. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.
6. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehn zu Hause.
7. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.
8. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.
9. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

Die neue Rechtsverordnung (61,4 KB) kann im vollen Wortlaut nachgelesen werden.

Weitere Hinweise gibt es auf der Seite des Landes Baden-Württemberg.

Das Wirtschaftsministerium hat auf der Grundlage der neuen Rechtsverordnung Auslegungshinweise (328,8 KB) veröffentlicht und auch eine Liste mit Branchen (56,6 KB)veröffentlicht, die immer noch geöffnet haben dürfen und solche, die unbedingt geschlossen bleiben. Dies kann im Volltext mit den verlinkten Dateien des Wirtschaftsministeriums nachgelesen werden.

Bürgermeister Moser hat eine Allgemeinverfügung (348,8 KB) erlassen, nach der vorerst bis zum 19. April 2020 sämtliche öffentlichen Veranstaltungen untersagt sind und die Nutzung städtischer Räume, Gebäude und Sportstätten zum Spiel-, Veranstaltungs-, Trainings- und Probebetrieb oder zu sonstigen Vereinsaktivitäten ebenfalls untersagt ist. Das gilt auch für sämtliche Spielplätze sowie die Skaterbahn in Engen.

Das Landratsamt Konstanz informiert aktuell über die Lage zum Coronavirus (COVID 19) im Landkreis Konstanz. Fragen zum Thema Coronavirus können auch von Montag bis Samstag zwischen 8 und 20 Uhr unter der Nummer 07531 800-7777 gestellt werden.

Die Betroffenen sollen sich zuerst telefonisch an den Hausarzt wenden, damit das weitere Vorgehen abgeklärt werden kann. Auf jeden Fall ist zu vermeiden, dass Verdachtsfälle direkt in den Notaufnahmen aufschlagen.

Bürgerinnen und Bürger können sich mit Fragen direkt an das Landesgesundheitsamt wenden. Dort wurde eine Infohotline eingerichtet, die täglich von 9 bis 18 Uhr unter der Nummer 0711 904-39555 erreichbar ist. 
Einfache Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Ansteckung mit Grippe- oder Coronaviren sind hier (138,6 KB) unter der nachfolgenden Zusammenstellung ersichtlich. Falls ein Verdacht besteht, sollten folgende Maßnahmen (111,9 KB) ergriffen werden. 

Das Städtisches Museum Engen + Galerie und die Stadtbibliothek bleiben bis zum Ende der Osterferien (19. April) geschlossen. Alle Veranstaltungen und Führungen sind abgesagt und finden nicht statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleiben auch die städtischen Dienststellen des Rathauses für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Betreten der Gebäude ist nur bei konkreter Terminvereinbarung möglich. Alle Dienststellen sind jedoch weiterhin telefonisch sowohl direkt als auch über die Zentrale 502-0 sowie per E-Mail (rathaus@engen.de) erreichbar. Die Ansprechpartner der Stadtverwaltung sind telefonisch oder per E-Mail erreichbar. 

 

Kontakt

Stadt Engen
Hauptstraße 11
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299
rathaus@engen.de

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular

Pressestelle

Erika Scheerer

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung