Geförderte Klimaschutzprojekte in Engen

Förderung nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz
 
Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik
 
Die Stadt Engen hat seit 2016 bis Ende 2018 die Straßenbeleuchtung in den Ortsteilen auf LED-Technik umgerüstet. In den Ortsteilen Bargen, Neuhausen, Welschingen und Stetten wurden insgesamt 301 Leuchten ausgetauscht. Mit dieser Maßnahme kann ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen geleistet werden.
Die Umrüstungskosten haben insgesamt 197.500 € betragen. Die Bundesregierung unterstützt diese Maßnahme mit einem Zuschuss nach dem Kommunalinvestitionsfördergesetz in Höhe von rund 130.000 €.



Die Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und Investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Projekte in Engen wurden gefördert vom:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Sanierung der Straßenbeleuchtung im Bereich Maierhalde Nord und Vögtleshalde

Förderkennzeichen: 03K09354
Die Pilzleuchten in den Straßen Ballenbergstraße, Matthias-Claudius-Str., Im Glockenziel, Droste-Hülshoff-Str., Theodor-Storm-Str., Mundingstr., Mühlenstr., Scheffelstr., Hewenstr., Uhlandstr., Hermann-Hesse-Str., Vögtleshalde, Hohenkrähenstr., Schorenstr., Hohentwielstr., Kreutzerstr., Beethovenstr., Haydnweg, Silcherweg und Mozartstraße sollen in der zweiten Jahreshälfte in 2018 gegen LED-Leuchten ausgetauscht. Durch den Austausch der 162 Leuchten können jährlich rund 48.600 kWh Strom eingespart werden. Über die gesamte Lebensdauer hinweg können 573 t CO2 eingespart werden. Die Sanierungsmaßnahme mit rund 111.000 € wird mit 25 % der Kosten vom Bundesministerium für Umwelt im Rahmen der Klimaschutzinitiative bezuschusst.

Sanierung der Straßenbeleuchtung im Bereich Scheurenbohl

Förderkennzeichen: 03K07573
Die Pilzleuchten in den Straßen Feldstraße, Friedrich-Mezger-Straße, Im Scheurenbohl, Helene-Roth-Straße und Ostlandstraße werden in 2018 gegen LED-Leuchten ausgetauscht. Die Leuchten werden von der Fa. Lumidur bezogen. Durch den Austausch der 69 Leuchten können jährlich rund 20.700 kWh Strom eingespart werden. Über die gesamte Lebensdauer hinweg können 244 t CO2 eingespart werden. Die Maßnahme wird mit 25 % der Kosten bezuschusst

Kindergarten St. Wolfgang

Energetische Sanierung der Innenbeleuchtung, Förderkennzeichen 03K04835, 07.-11. August 2017, ausführende Firma Elektro Boos, Gaienhofen, Planung D. Hürrig, Konstanz.

Nähere Infos zur Maßnahme erhalten Sie hier. (43,2 KB)

Hohenhewenhalle Welschingen

Energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung, Förderkennzeichen 03K04670, 27.Juli – 14. September 2017, ausführende Firma Elektro Zepf, Tengen, Planung D. Hürrig, Konstanz.

Nähere Infos zur Maßnahme erhalten Sie hier. (43,4 KB)

Grundschule Engen

Energetische Sanierung der Innenbeleuchtung, Förderkennzeichen 03K07291, ausführende Firma (steht noch nicht fest), Planung D. Hürrig, Konstanz.

 

Kontakt

Stadt Engen
Bauamt
Marktplatz 2
78234 Engen

Ansprechpartner

Frau Bantel

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung