Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Wer privat Personen bei sich aufgenommen hat, sollte sich bei der Stadt Engen (Lisa Hensler) melden.

Wie kann ich unterstützen?
Wohnraum
Die Stadt Engen benötigt dringend Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine. Benötigt werden Wohnungen und Häuser für eine längerfristige Unterbringung.
Ein Mietvertrag kann direkt mit der Stadt abgeschlossen werden.
Kontakt: Lisa Hensler, Integrationsbeauftragte Stadt Engen, Tel. 07733 502-219, E-Mail: lhensler@engen.de

Dolmetscherinnen und Dolmetscher
Das Stadt Engen sucht Ehrenamtliche, die ukrainisch oder russisch dolmetschen und bei Bedarf kontaktiert werden können.

Sachspenden
Momentan ist von Sachspenden abzusehen.
 
Unterbringung von Geflüchteten
Für Personen, die nicht bei Verwandten oder Bekannten untergebracht werden können sind die Landeserstaufnahmeeinrichtungen die Erstanlaufstelle.
Landeserstaufnahmeeinrichtungen in Baden-Württemberg:
Heidelberg (Ankunftszentrum Patrick-Henry-Village, Grasweg, 69124 Heidelberg)
Karlsruhe (Durlacher Allee 100, 76137 Karlsruhe)
Sigmaringen (Binger Straße 28, 72488 Sigmaringen)
Freiburg (Müllheimer Straße 7, 79115 Freiburg)
Ellwangen (Georg-Elser-Straße 2, 73479 Ellwangen)
 
Kontakt: Lisa Hensler, Integrationsbeauftragte Stadt Engen, Telefon 07733 502-219, E-Mail: lhensler@engen.de
 

 

Kontakt

Stadt Engen
Hauptstraße 11
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299
rathaus@engen.de

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular