Brennholz aus dem Stadtwald Engen

Bestellung bis 20. Dezember möglich

Die Stadt Engen verkauft waldfrisches Holz. Das Brennholz wird frühestens ab dem Frühjahr 2020 bereitgestellt. Die Mindestbestellmenge je Holzsorte beträgt 3 Festmeter (Fm).
Das Brennholz wird in der Form „Brennholz lang“ verkauft (ab 4 m Länge, gelagert an einem autobefahrbaren Waldweg). Das Verkaufsmaß ist der Festmeter (= 1 m³ = etwa 1,4 Ster).
Achtung: Getrocknetes Holz oder 1m langes Ster-Holz wird nicht angeboten. Dieses Holz kann im ortsnahen Handel erworben werden.

Aktuelle Brennholzpreise:
Buche 63 Euro/Fm inkl. MwSt.
Sonstiges Laubhartholz (bspw. Esche/Eiche/Ahorn/Kirsche) 53 Euro/Fm inkl. MwSt.
Nadelholz (geringe Mengen) 30 Euro/Fm inkl. MwSt.

Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei zu großer Nachfrage nach einer Holzsorte wird die Lieferung durch eine andere Holzsorte ausgeglichen. Beispielsweise könnte ein Mangel an Buche durch Esche/Eiche ersetzt werden oder umgekehrt. Nadelholz enthält auch teilweise angefaulte Stücke. Die Brennholzbestellungen werden bis 20. Dezember 2019 in schriftlicher Form entgegengenommen. Hierfür ist der Bestellschein (317,4 KB) zu verwenden. Die Bestellscheine können im Bürgerbüro abgegeben werden, per Post an die Stadtverwaltung Engen, Stadtkämmerei, Spendgasse 1, 78234 Engen oder per Fax an die 07733 502-255 gesendet werden. Bestellungen per Telefon können nicht entgegengenommen werden.
Hinweis: Die Gefahr für den Verlust des bereitgestellten Brennholzes geht mit der Rechnungsstellung auf den Käufer über. Beim Brennholz gilt eine Abfuhrfrist von 3 Monaten.
Zahlungsbedingungen: Die Stadtverwaltung Engen bittet um die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates. Den Bestellschein bitte gut leserlich und vollständig ausfüllen.