Ausstellung von David Czupryn, "Holy Ghosts"

im Städtischen Museum Engen + Galerie

David Czupryn, rising youngster, 2019, Öl auf Leinwand
Bild: Heiko Neumeister
 

Vom 9. November – 6. Januar zeigt das Städtische Museum Engen + Galerie die Ausstellung "Holy Ghosts" des Künstlers David Czupryn.
Zur Vernissage am Freitag, 8. November, 19:30 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.
 
David Czupryn wurde 1983 in Duisburg geboren und ließ sich erst zum Schreiner ausbilden, bevor er an der Düsseldorfer Kunstakademie Bildhauerei und Malerei studierte. Czupryn malt Bühnenräume, die er mit den unterschiedlichsten Materialien und Strukturen füllt, sei es Holz, Marmor oder Kunststoff, mit quietschbunten Figurenfragmenten aus der Popart oder surrealen Versatzstücken, die er in Form von phantasievollen Absurditäten malerisch virtuos zu inszenieren weiß. Dabei spielt das klassische Stilmittel des Trompe-l’œil, also die Augentäuschung, eine wesentliche Rolle. Denn was an farbenfrohen Formen oder holzgemaserten Figuren die Bilder bis über ihre Ränder bevölkert und räumlich miteinander verschachtelt oder ineinander verwoben wirken lässt, sind in Wirklichkeit Strich für Strich und mit feinsten Lasuren gemalte Oberflächen. Wer diese Bilder sieht, spürt die Lust des Künstlers an einer vielfältig in Szene gesetzten und virtuos vorgetragenen Malerei, die das Zeug hat, den Betrachter nicht nur zu überwältigen, sondern ihn auch in eine Welt zu entführen, in der die Gesetze der Logik und der Schwerkraft außer Kraft gesetzt sind.

Informationen zur Ausstellung
David Czupryn, "Holy Ghosts" 9. November 2019 – 6. Januar 2020
Vernissage: Freitag, 8. November, 19:30 Uhr
Öffnungszeiten: Di-Fr: 14-17 Uhr; Sa, So: 11-18 Uhr.
Eintritt: 3 Euro/ermäßigt 2 Euro

Städtisches Museum Engen + Galerie, Klostergasse 19, 78234 Engen, Tel. 07733 502-211; Fax 07733 502-281; rathaus@engen.de
Kontakt: Dr. Velten Wagner, Kulturamt, Städtisches Museum Engen + Galerie; Tel: 07733 502-246; Fax: 07733 502-281; E-Mail: vwagner@engen.de