Ausstellung von Nadin Maria Rüfenacht, "Radar – Fotografien, Fotocollagen und Fotogramme"

Vom 27. Januar bis 11. März zeigt das Städtische Museum Engen + Galerie die Ausstellung "Radar – Fotografien, Fotocollagen und Fotogramme" der Künstlerin Nadin Maria Rüfenacht. Die Ausstellung ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.

Nadin Rüfenacht, Jankel, 2013, Collage
Foto: Künstlerin

Zur Vernissage am Freitag, 26. Januar, 19:30 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.
Die 1980 im Schweizer Burgdorf geborene Nadin Maria Rüfenacht studierte von 1999 – 2005 Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Unter anderen erhielt sie 2005 den Preis der Kiefer Hablitzel Stiftung, Swiss Art Awards Basel und nahm an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, der Schweiz und Frankreich teil.
Das Tier als Partner, Mythos oder unergründliches Objekt der Faszination steht im Mittelpunkt von Rüfenachts Fotografien, Collagen und Fotogrammen. Tiere können psychedelische Seelenbegleiter des Menschen sein, sie können, wie im Zirkus, als abstrakte Balanceakte in Erscheinung treten oder als Trophäen in Verbindung mit Möbelstücken zurück in die Natur getragen werden – stets steht die heikle Nahtstelle von Natürlichkeit und Zivilisation, von animalischer Ursprünglichkeit und menschlicher Fleischverwertung auf dem Spiel ihrer künstlerischen Versuchsanordnungen. Was ist hier Schein, aus welchen Imaginationen wird der rote Faden des Realen gewoben, und welcher Art ist unsere so fremdvertraute Beziehung zu der uns anvertrauten Schöpfung? All diese Frage stellt Rüfenacht mit ihren Collagen, Montagen und Imaginationen, die zum Nachdenken ebenso wie zur freien Fantasie anregen.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
 
Informationen zur Ausstellung
Nadin Maria Rüfenacht, "Radar – Fotografien, Fotocollagen und Fotogramme"
Dauer: 27.01.2018 bis 11.03.2018
Vernissage: Freitag, 26. Januar, 19:30 Uhr
Öffnungszeiten: Di-Fr: 14-17 Uhr; Sa, So: 11-18 Uhr.
Eintritt: 3 Euro/ermäßigt 2 Euro
Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.engen.de
Städtisches Museum Engen + Galerie, Klostergasse 19, 78234 Engen, Tel. 07733 502-211; Fax 07733 502-281; rathaus@engen.de
Kontakt: Dr. Velten Wagner, Kulturamt, Städtisches Museum Engen + Galerie; Tel: 07733 502-246; Fax: 07733 502-281; E-Mail: vwagner@engen.de