Bargen

Bargen

Das heutige Dorf geht auf eine Siedlung wohl der älteren Ausbauzeit zurück. Der Ort ist 1342 erstmals urkundlich erwähnt worden. Als Bestandteil der Herrschaft von Hewen wurde Bargen 1806 dem badischen Amt Engen eingegliedert, nach dessen Auflösung 1936 vorübergehend zum Landkreis Donaueschingen und 1939 wieder zum Landkreis Konstanz. Zu Bargen gehört die frühere Gemarkung Schopfloch mit mehreren Höfen, die zuletzt dem Reichsstift Petershausen gehörten und heute Privatbesitz sind. Bargen kam zum 01.07.1971 mit der Gemeindereform zu Engen.

In der Nähe Bargens wurden eine römische Villa und Hügelgräber der Hallstattzeit gefunden. Der Ort liegt mit seinen 248 Einwohnern idyllisch in einem herabziehenden Tal von Immendingen nach Engen, dessen Enge das Dorf längs der Straße entwickeln ließ.
















 

Kontakt

Stadt Engen
Hauptstraße 11
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299
rathaus@engen.de

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo., Mi., Do. 08:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 13:00 Uhr
Fr. 08:00 - 16:00 Uhr