Arbeitgeber gesucht

Mitmachen - Ehrensache

Die Schülerinnen Ayleen Bayer, Julia Matt, Ronja Maier und Michelle Fröhle ließen sich in Bad Boll zu Mitmachen Ehrensache- Botschafter ausbilden. Sie bewerben und unterstützen die Aktion in Engen.

Zusammen mit der Schulsozialarbeit Engen, Katrin Meister, beteiligen sich der Anne-Frank-Schulverbund und die Hewenschule wieder an dem landesweiten Präventionsprojekt „Mitmachen Ehrensache - Jobben für einen guten Zweck!“. Schüler der 7. und 8. Klasse arbeiten am Internationalen Tag des Ehrenamts, 5. Dezember, für einen guten Zweck.
In diesem Jahr geht das erarbeitete Geld an „Aufwind“, einer Gruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien. In dieser Gruppe können die Kinder über ihre Ängste du Sorgen reden und sich somit entlasten.
Neben dem sozialen Engagement haben die Schüler auch die Möglichkeit erste berufliche Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.
Die Jugendlichen können nicht nur in Handwerksbetrieben, Handel und Gewerbe, auch in sozialen Einrichtungen oder bei Privatpersonen arbeiten. In Privathaushalten können sie bei Alltagsaufgaben helfen, wie putzen oder Malerarbeiten. Durch den Arbeitsvertrag sind die Schüler bei ihren Tätigkeiten versichert. Der Lohn von min. 5 Euro pro Stunde wird vom Arbeitgeber direkt auf ein Aktionskonto überwiesen und wird vollständig an die Einrichtung weitergegeben. Es gibt noch viele Schüler, die einen Arbeitsplatz suchen. Wer diese Aktion als Privatperson oder mit seinem Betrieb unterstützen möchte, kann sich an die Schulsozialarbeiterin Katrin Meister wenden (07733 9428-32, mobil: 0157 74111520, E-Mail: jugendsozialarbeit-engen@web.de)
 

(Erstellt am 23. Oktober 2017)
 

Kontakt

Stadt Engen
Hauptstraße 11
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299
rathaus@engen.de

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular

Pressestelle

Erika Scheerer

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung