Premiumwandern rund um Stetten – S`Dorf am Himmel

Den Hegau und das weite Umland über den Bodensee bis hin zu den Alpen in unterschiedlichsten Facetten, kann der Wanderer bei seiner Rundtour über den Stettener Panoramaweg erleben und besteigt dabei den höchsten Berg der Hegauvulkane, den Neuhewen mit seinen 867 m. ü. M.

Vom Wanderportal aus, das beim Parkplatz des Gasthauses/Restaurant Hegaustern aufzufinden ist, führt der 7,4 km lange Premiumwanderweg zum Großteil über naturbelassene Waldwege auf den Neuhewen. Gerade einmal 100 Höhenmeter sind dabei zu überwinden. Auf der Gipfelkuppe befinden sich die Reste der Burg Neuhewen. Die höchste Burganlage des Hegaus ist touristisch nicht erschlossen und nicht zugänglich. Die Burg wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts von den Herren von Hewen errichtet und gelangte Ende dieses Jahrhunderts an Habsburg. Heute ist die Burg Neuhewen, im Volksmund auch „Stettener Schlössle“ genannt, im fürstenbergischen Besitz. Nach dem Stettener Schlössle führt der Pemiumwanderweg die Wanderer über einen schmalen, urigen Waldpfad auf den Südtraufweg, wo eine Grillstelle mit Spielplatz vor der Weiterwanderung zum Verweilen einlädt.

Der weitere Weg führt über freies Gelände und bietet bei guter Sicht ein grandioses Hegaupanorama, bevor er über einen land- und forstwirtschaftlichen Weg weiter geführt wird. Dabei wird der Stadtteil Stetten nahezu fast umrundet und zeigt das „Dorf am Himmel“ immer wieder aus einer anderen Perspektive. Nachdem fast dreiviertel des Rundweges zurückgelegt ist, lädt eine Himmelsliege zum Ausruhen und Genießen ein, bevor ein kurzer aber kerniger Anstieg das Ende der Wanderung ankündigt und zum Ausgangspunkt an das Wanderportal beim Hegaustern zu rück führt.

Der Rundwanderweg erhielt im September 2015 das „Wandersiegel für Premiumwanderwege“ des deutschen Wanderinstituts.

Nicht nur atemberaubende Ausblicke auf die Vulkanlandschaft Hegau und der weitreichende Fernblick in die angrenzende Alpenlandschaft der Schweiz und Österreich erwarten die Wanderer, sondern auch eine vielfältige Fauna und Flora. Ein Großteil des Stettener Panoramawegs führt durch das Naturschutzgebiet „Hegaualb“ mit ausgewiesenen FFH-Flächen (Fauna-Flora-Habitat). Im Gewann Kohlbrunnen oberhalb und links des Eichenberger Hofes sind die meisten Wiesenflächen FFH-Wiesen. Insbesondere im Frühjahr und Frühsommer erfreut der Blütenreichtum dieser FFH-Wiesen die Wanderer. FFH-Wiesen werden nur 1-2 mal im Jahr gemäht. Dadurch sind diese Wiesen um unseren Premiumwanderweg im Frühsommer vor dem ersten Schnitt sehr hoch. Damit diese seltenen Biotope erhalten und uns lange erfreuen können, bitten wir alle Naturfreunde und Wanderer, entsprechend rücksichtsvoll mit diesem Gut umzugehen und auf den ausgeschilderten Wegen zu bleiben.

Eine Möglichkeit zur Einkehr in eines der beiden Gaststätten in Stetten (Gasthaus Kreuz und Gasthaus Sonne) lässt sich problemlos einrichten. Nach Abschluss der Tour bieten sich weitere Möglichkeiten zur Einkehr im Gasthof/Restaurant Hegaustern oder in der wenig entfernten Gaststätte Hegaublick. 

Flyer Stettener Panoramaweg (4,022 MB)

Weitere Informationen zu den Premiumwanderwegen des Hegauer Kegelspiels erhalten Sie hier:

www.hegau.de

 

Kontakt

Stadt Engen
Bürgerbüro
Marktplatz 4
78234 Engen

Ansprechpartner

Carmen Mangone

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo., Mi., Do. 08:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 13:00 Uhr
Fr. 08:00 - 16:00 Uhr