Weitere Ausflugsziele

Hegauberge/Hegau

Herrliche Wanderwege erschließen die Ferienlandschaft von Engen. Als des "Herrgott´s Kegelspiel" werden die eigenwilligen Vulkanberge bezeichnet. Der Hohentwiel mit der größten Burganlage Deutschlands, der Hohenkrähen, der Hohenhewen oder die anderen Hegauberge laden ein, die Überreste ehemals stolzer Burganlagen zu erforschen oder belohnen den teils steilen Aufstieg mit einer herrlichen Aussicht auf den Bodensee und die Alpenkette.

Römische "Villa rustica"

Die Stadt Engen besitzt mit der Römischen "Villa rustica" in Engen-Bargen einen archäologischen Schatz, der lange Zeit in Vergessenheit geraten war und nun touristisch erschlossen wurde. Mit einer Informationstafel auf dem Gelände ist die Villa nun in den überregionalen archäologischen Wanderweg eingebunden. Der römische Gutshof zählt zu den am besten erhaltenen Geländedenkmälern Baden-Württembergs. Erst vor kurzem veröffentlichte das Landesamt für Denkmalpflege eine umfangreiche Publikation, die die Villa mit ihren Funden wissenschaftlich erschließt. Da das Gelände im Wald liegt und nicht leicht zu finden ist, hier eine
Wegbeschreibung (176 KB).
Weitere Informationen zur „Villa rustica“ in Engen-Bargen beim Kulturamt Engen, Hauptstr. 11, 78234 Engen, Tel. 07733 502-211, Fax 07733 502-299
Flyer der Römischen "Villa rustica" (176 KB)

Rheinfall bei Schaffhausen

Das grandiose Naturschauspiel des größten Wasserfalls Europas bei Schaffhausen in der nahen Schweiz erreichen Sie in einer ½ Stunde.
Über einer Breite von 150 Metern und einer Höhe von 23 Metern stürzen bei mittlerer Wasserführung des Rheins 750 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen.

Aachquelle

Im 6 km entfernten Aach sprudelt Deutschlands mächtigste Quelle mit einer durchschnittlichen Schüttung von 9 Kubikmetern pro Sekunde.

Blumeninsel Mainau

Ein besonderer Genuss ist ein Besuch des Gartenparadieses mit unzähligen Sehenswürdigkeiten von Tropengarten, Palmenhaus, saisonale Blüten wie Orchideen, Tulpen und Narzissen, Rosen, Dalien, Schmetterlingshaus bis hin zur barocken Schlosskirche.

Bodensee

Das drittgrößte Gewässer Mitteleuropas erreichen Sie in 15 Minuten, ein Freizeitparadies mit vielen Attraktionen wie z.B. Tauchen, Segeln, Ausflugsschiffe, Badestrände u.v.m.

Donauversickerung

Ein einmaliges Naturphänomen bietet die Donauversinkung bei Tuttlingen-Möhringen. In den Sommermonaten ist ein Spaziergang auf dem ausgetrockneten Flussbett möglich.

Fasnachtsmuseum Langenstein

Zeigt alemannische Fasnachtsfiguren und informiert über das närrische Brauchtum. Auch das Engener Hansele ist ausgestellt.

Duft- und Kräutergarten Syringa

Der größte Schaugarten für Duftpflanzen und Kräuter in Deutschland befindet sich in Hilzingen-Binningen. Bei Führungen lernen Sie so verschiedene Pflanzen kennen wie die Schokoladenblume, Gummibärchenblume ®, eine Sammlung zitronenduftener Pflanzen, Mondschein-Pflanzen, Gewürzraritäten, historische Rosen, eine "Mini-Provence", Duftrasen, Duftpfade, duftende Strauch- und Staudenpäonien und vieles mehr.

Planetenlehrpfad

Beim Planeten-Lehrpfad Engen handelt es sich um ein frei zugängliches Modell unseres Sonnensystems im M 1:1 Milliarde. Er ist eine kulturelle und zugleich touristische Einrichtung, die astronomisches Wissen vermittelt. Er ist so konstruiert, dass auch blinde Menschen daran teilhaben können. Es ist auf weitestgehende Barrierefreiheit geachtet.
Das Besondere am Planeten-Lehrpfad Engen ist, dass man bei einem Rundgang durch die Engener Altstadt den vier inneren Planeten (Merkur, Venus, Erde, Mars) dreimal begegnet: in der Peterstraße, der Vorstadt und der Hauptstraße.

Mehr Infos zum Planetenlehrpfad auf www.planetenlehrpfad-engen.de

Planeten-Radweg-Hegau

Der Planeten-Radweg durch den Hegau ist ebenso wie der Planeten-Lehrpfad Engen im Maßstab M 1:1 Milliarde aufgebaut. Er führt auf Wirtschaftswegen meist entlang den Bundesstraßen. Im Internet (www.planeten-radweg-hegau.de) gibt es Karten für die Ortsdurchfahrten.
 
Was man auf dem Planeten-Lehrpfad Schritt für Schritt abgehen muss, kann man auf dem Planeten-Radweg zwischen Engen/Nenzingen und Engen/Rielasingen auf dem Sattel sitzend abradeln. Am Wegrand stehen in den entsprechenden Abständen vom Zentrum Tafeln, die anzeigen, welche Planetenbahn man gerade kreuzt. Damit man nicht schon nach 4,5 km bei Neptun ans Ende seiner Tour gekommen ist, geht die Strecke noch bis ins 15 km entfernte Nenzingen bzw. Rielasingen. Diesen Bereich außerhalb des Planeten Neptun nennt man in unserem Sonnensystem Kuiper-Gürtel.
 
Ein Tipp: Wer als Auswärtiger in den Planeten-Radweg einsteigen will, stellt sein Auto am besten auf dem Wander-Parkplatz (P+M) unterhalb des Hohenkrähens ab und fährt zunächst Richtung Engen; ca. 80 Höhenmeter.
 
Die Nutzer des Planeten-Radwegs sollen bei ihrer Tour durch den Hegau im wahrsten Sinne des Wortes "erfahren", wie weiträumig und doch leer unser Sonnensystem ist.

Radwanderkarte (1,382 MB)

Lochmühle

Die Lochmühle in Eigeltingen ist ein 400 Jahre alter Bauernhof, der heute in einen attraktiven Freizeitpark für alt und jung verwandelt wurde. Kulinarisches, Spiel, Spaß, Spannung und Action. Dies sagt wohl alles über die Lochmühle Eigeltingen aus. Ob Kutsch- und Traktorfahrten, Moto-Cross mit Vierradmotorrädern oder Abenteuer im Steinbruch mit Seilbrücke und Deutschlands längstem Flying Fox, einer Seilbahn die in einer rauschenden Schussfahrt quer über das Krebsbachtal und wieder zurück befördert...
Auch für kleine Gäste ist gesorgt mit Mini-Traktorfahren, Ponyreiten, Eisenbähnle, Spielplatz und vielem mehr. Als originaler Bauernhof gibt es selbstverständlich viele verschiedene Tiere zu entdecken. Zum Beispiel in ein Streichelzoo. Im eigenen Restaurant, der Kutscherstube oder der originellen Mühlenstube erwartet Sie eine urgemütliche Atmosphäre und Kulinarisches vom eigenen Bauernhof oder auch frische Forellen aus dem eigenen Fischteich.

 

Kontakt

Stadt Engen
Bürgerbüro
Marktplatz 4
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Ansprechpartner

Marion Baier

Nicole Hügle

Carmen Kamenzin

Sabrina Küchler

Anita Lang

Thomas Maier

Carmen Mangone

Maria Wegmann

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Mo., Mi., Do. 08:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 13:00 Uhr
Fr. 08:00 - 16:00 Uhr