Überwältigende Besucherresonanz

Städtisches Museum Engen + Galerie: Sonderausstellung „Ida Kerkovius – Im Herzen der Farbe“ im Städtischen Museum Engen + Galerie, bis 30. Juli 2017

Besucher der Kerkovius - Sonderausstellung

Die Sonderausstellung „Ida Kerkovius – Im Herzen der Farbe“ im Städtischen Museum Engen (bis 30. Juli) stößt auch zur warmen Sommerzeit auf ein großes Publikumsinteresse. "Die Begeisterung der Besucher über die Ausstellung ist überwältigend", berichtet Museumsleiter Dr. Velten Wagner. So seien bisher bereits an die 4500 Besucher zu verzeichnen, Tendenz steigend. "Es spricht sich wie ein Lauffeuer herum", so Wagner, "dass die Ausstellung etwas ganz Besonderes für die Stadt und die ganze Region ist.“
Die nach speziellen Themen wie Zirkus- oder Reisebilder konzipierten Räume ordnen das vielfältige Werk der Künstlerin und sorgen für Übersichtlichkeit. Die nicht-chronologische Hängung nach „Konstellationen“, in denen Bilder aus ganz unterschiedlichen Schaffensphasen von Kerkovius aufeinandertreffen, schicken die Besucher auf eine Entdeckungsreise. Wie sich Formen und Farben im Laufe der Jahrzehnte auf dem schmalen Grat zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion spielerisch verwandeln, kann hier unmittelbar erfahren werden. „Vor allem sind es die Farben, die unsere Besucher ins Schwärmen bringen“, freut sich Wagner
 
So schrieben zwei Besucherinnen aus Schwäbisch-Hall ins Gästebuch: „Ein wunderbares Feuerwerk an Formen und Farben!“ Und eine Besucherin aus Baden-Baden: „Ein Genuss! Diese Ausstellung bringt mich zum Strahlen!“ Das Ehepaar Inhoffen, aus Bonn extra angereist, zeigt sich von der “Frische und Qualität der Werke überzeugt“, und Familie Kraus aus Stuttgart-Degerloch schrieb: „Im kleinen, schönen Engen wird große Kunst geboten. Ein Dank und Hoffnung auf Weiteres.“
 
"Auch werde ich häufig darauf angesprochen", so Wagner, "warum gerade hier in diesem kleinen Engen eine derart hochkarätige Ausstellung läuft, die sich ganz locker mit Ausstellungen großer Museen messen kann. Ich kann darauf nur antworten: So ungewöhnlich ist das gar nicht für Engen, wir haben das schon öfters gemacht. Engen ist eben immer wieder eine Reise wert."
 
Führungen durch die Sonderausstellung können beim Kulturamt Engen, Marina Durner, unter 07733.502211 oder mdurner@engen.de zum Preis von 40 Euro plus 5 Euro/Teilnehmer Gruppenermäßigung gebucht werden.
Informationen zur Sonderausstellung 2017
Ida Kerkovius – Im Herzen der Farbe
bis 30. Juli 2017
Öffnungszeiten: Di-Fr: 14-17 Uhr; Sa, So: 11-18 Uhr.
Eintritt: 6 Euro/ermäßigt 5 Euro
Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.engen.de
Städtisches Museum Engen + Galerie, Klostergasse 19, 78234 Engen, Tel. 07733 502-211; Fax 07733 502-281; rathaus@engen.de
Kontakt: Dr. Velten Wagner, Kulturamt, Städtisches Museum Engen + Galerie; Tel: 07733 502-246; Fax: 07733 502-281; E-Mail: vwagner@engen.de
 
Anfahrt: Mit der Bahn: Alle 30 Minuten mit dem Seehas ab Kreuzlingen/Konstanz nach Engen. Das Museum liegt mitten in der Altstadt, knapp 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof.
Mit dem Auto: Die A 81 an der Anschlussstelle Engen verlassen. Auf der B 491 der Beschilderung nach Engen folgen. Nach ca. 300 Meter links die Ausfahrt in Richtung Altstadt nehmen. Die Parkplätze sind ausgeschildert. Das Museum befindet sich im Stadtzentrum, zu Fuß in ca. 5 Min. zu erreichen.

 

Kontakt

Stadt Engen
Hauptstraße 11
78234 Engen

Telefon 07733 502-0
Telefax 07733 502-299
rathaus@engen.de

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular